DG2   Informationen zum Wahlfach "Fokus Darstellende Geometrie"

vorspann-DG2


Ich bedanke mich für Ihre Bewertung dieser Lehrveranstaltung.







E-Mail-History < 0 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 >
DG+Schatten_2

DG+09: Montag 27. Januar und Vortestat zur Übung 6 (Schatten)

Liebe Studierende!

Das Wichtigste zuerst:
Die Übung Schatten ist ohne Ihre aktive vorbereitende Auseinandersetzung durch die Mitschrift weder lösbar noch von mir mit angemessenem Aufwand zu betreuen.
Daher gilt:
Ohne
farbige, mit DG-Matrikelnummer beschriftete Mitschrift kein Vortestat.

Bitte stellen Sie die Übung 6 bis spätestens zum 6. oder 7. Februar fertig.
Ich biete allerdings Interessierten auch an, die Übung schon vorher abzuschließen.

Bitte bilden Sie Gruppen von 3 bis 5 Personen, die sich gegenseitig das Vortestat geben.
Sprechen Sie als Gruppen per Mail Termine für das Gruppentestat bei mir ab.

  • Farbige Mitschrift des Kapitels 7.1 der Seiten 9, 12, 13, 14, 15, 17 und 18 sowie der Übung 6.
    Beschriften (Feinliner nicht Bleistift) Sie diese bei der Seitenzahl mit Ihrer DG-Matrikelnummer und legen Sie diese Seiten beim Vortestat vor.
    Erfahrungsgemäß gelingt die Bearbeitung dieser Schatten-Hausübung nur bei vorheriger Bearbeitung der Seiten während der Vorlesung bzw. mit DG-TV.
  • Transparent 0 - Lichtaxonometrie = Grundrissaxonometrie der Übung 1
    Bringen Sie das Transparent oder die Transparente mit der Grundrissaxonometrie der Übung 1 mit, auf der die Schatten beruhen (Lichtaxonometrie).
  • Transparent 1 - Grundriss der Übung 1 versehen mit Schatten
    Sorgen Sie dafür, dass Sie den Grundriss und die Lichtaxonometrie beim Vortestat schnell und direkt richtig zuordnen können.
  • Transparent 2- Grundrissaxonometrie der Übung 1 versehen mit Schatten
    Sorgen Sie dafür, dass Sie die verschattete Grundrissaxonometrie und die Lichtaxonometrie beim Vortestat schnell und direkt richtig zuordnen können.
  • Blatt 3 - Grundriss und Aufriss eines Gebäudes versehen mit Schatten
    Bearbeiten Sie diesen Teil auf dem verteilten DINA3-Papierblatt und beschriften Sie dieses wie gewohnt.
Ich hoffe, dass diese Hinweise Ihnen die erfolgreiche Bearbeitung der schwierigen Übung Schattenkonstruktionen erleichtern.

Es kann ratsam sein, die "einfachen" Schatten, also die auf horizontalen Ebenen, und die Eigenschatten vor der nächsten Vorlesung zu bearbeiten.
Dann könnte ich in der Veranstaltung auf Ihre Fragen eingehen.

Am Montag, den 27. Januar arbeiten wir um 8:30 Uhr an Erweiterungen im Thema Schattenkonstruktionen.
Für Angemeldete bringe ich die zu bearbeitenden ergänzenden Skriptseiten mit.

Mit besten Grüßen
Claus Pütz